Winterreifenpflicht in der kalten Jahreszeit?

Tatsächlich gilt in Deutschland die so genannte „situative Winterreifenpflicht“. Vereinfacht gesagt: Winterreifen – genauer: M+S-Reifen – müssen dann aufgezogen sein, wenn das Wetter mit Reifglätte, Glatteis oder Schneematsch aufwartet.

M+S-Reifen sind z. B. an einem Schneeflocken-Symbol zu erkennen. Zulässig sind darüber hinaus auch die so genannten Ganzjahresreifen. Weil sich die Wetterphänomene weder selbst mit Vorlaufzeit ankündigen, noch von amtlichen Wetterfröschen präzise genug vorhersagt werden können, behält eine alte Regel Gültigkeit: Winterreifen sollten mindestens in der Zeit von Oktober bis Ostern zum Einsatz kommen. Bei falscher Bereifung drohen Bußgelder und Einschnitte beim Versicherungsschutz.

« zurück zur Übersicht

Sprechen Sie uns unverbindlich an 
0281 / 319363-0