Stichtag 30.11. – KfZ Versicherung

Alle Jahre wieder – das Kfz-Wechselkarussell dreht sich
Spätestens Mitte Oktober beginnt der alljährliche Kampf der Autoversicherer um die Marktanteile im kommenden Jahr. Stichtag für die meisten Kunden ist in diesem Jahr immer noch der 30. November 2017. Bis zu diesem Datum können sie ihren laufenden Vertrag kündigen und für das Jahr 2018 auf Schnäppchenjagd gehen. Ein reiner Beitragsvergleich ist aber zu kurz gesprungen.
Die Tücken der flexiblen Hauptfälligkeit

Vor dem Wechsel ist zuerst ein Blick in die eigene Police angesagt. Inzwischen ist nämlich nicht mehr jeder Vertrag mit einem Monat Frist zum 1. Januar kündbar. Flexible Hauptfälligkeit heißt das Zauberwort, das den Ablauf auch zu anderen Stichtagen ermöglicht, ohne dass der Versicherungsnehmer Nachteile bei der Einstufung in Schadenfreiheitsklassen hat. Sehen Sie also besser vorher nach, damit Sie sich nicht vergeblich die Recherche-Arbeit machen.

Sondereinstufungen nur beim eigenen Versicherer

Apropos Schadenfreiheit: Vielleicht genießen Sie aufgrund Ihres aktuellen Versicherungsvertrags eine besonders vorteilhafte Einstufung, zum Beispiel als Zweitwagen oder durch einen Rabattschutz, der die Rückstufung nach einem Unfall vermeidet. Solche Sondereinstufungen übernehmen andere Versicherer in den allermeisten Fällen nicht – dort zählt die normale Staffel der schadenfreien Jahre. Erkundigen Sie sich also vor einem Wechsel, wie Ihr neuer Wunschversicherer Sie einstufen wird. Sonst droht eine teure Überraschung.

Unterschiedliche Leistungen vor allem in Kasko

Und schließlich: Lassen Sie sich nicht nur von einem günstigen Preis blenden, sondern werfen Sie auch einen Blick auf den dahinter steckenden Leistungskatalog. In der Haftpflichtversicherung mögen die Produkte weitgehend identisch sein, aber in der Kaskoversicherung gibt es gravierende Unterschiede. Gilt als Wildunfall nur der Zusammenstoß mit Haarwild, oder auch mit anderen Tieren, zum Beispiel Vögeln? Werden beim Marderbiss auch teure Folgeschäden am Motor ersetzt? Gibt es eine Neupreisentschädigung oder für Gebrauchtwagen eine Kaufpreisentschädigung, und wie lange nach dem Kauf? Sind Schutzbriefleistungen enthalten? Und wie schneidet der Versicherer im Vertrags- und Schadenservice ab? Seriöse Vergleiche beleuchten neben dem Beitrag auch das beste Preis-Leistungsverhältnis.

« zurück zur Übersicht

Sprechen Sie uns unverbindlich an. Wir beraten Sie gerne.
0281 / 319363-0