Schadenminderungspflichten nach einem Autounfall beachten

Wer nach einem unverschuldeten Verkehrsunfall allzu ungeduldig ist mit der gegnerischen Haftpflichtversicherung und einen Anwalt einschaltet, bleibt unter Umständen auf den Kosten sitzen. Das Landgericht Ingolstadt hat in einer kürzlich veröffentlichten Entscheidung (Urteil vom 16. Dezember 2015, Aktenzeichen 12 S 1523/15) die gängige Rechtsprechung zur Schadenminderungspflicht des Geschädigten bekräftigt.

Keine Anwaltskosten bei einfachen Fällen

Auf die telefonische Schadensmeldung reagierte der Versicherer mit einer schriftlichen Regulierungszusage. Dennoch beauftragte die Geschädigte noch am selben Tag einen Anwalt mit der Wahrnehmung ihrer Interessen. Die Anwaltskosten forderte sie vom Unfallgegner bzw. dessen Versicherer.

Zu Unrecht, entschied das Gericht. Denn es bestanden keine Zweifel, dass der Versicherer den Schaden dem Grunde und der Höhe nach anerkennen und entsprechend regulieren würde. Anders wäre die Sache nur zu beurteilen, wenn der Versicherer die Regulierung – auch nur teilweise – abgelehnt hätte.

Rechtsschutzversicherung hilft bei unwilligen Schuldnern

Zwei Lehren lassen sich aus diesem Fall ziehen. Die erste betrifft das Regulierungsverhalten der Autoversicherer. Die weitaus überwiegende Zahl der Schadenfälle läuft völlig komplikationslos. Die Einschaltung von Anwälten und Sachverständigen in Bagatellfällen verteuert die Schäden unnötig, und das zahlen wir alle mit der nächsten Beitragsanpassung. Gut, dass die Gerichte hier einem allzu ausgeprägten Anspruchsdenken Grenzen setzen.

Nun gibt es aber auch die Fälle, in denen Recht bekommen von den finanziellen Möglichkeiten abhängt. In diesem Fall, und das ist der zweite Rat, hat die Rechtsschutzversicherung eine wichtige Funktion. Sie macht es leichter, ein Prozessrisiko einzugehen. Übrigens müssen Versicherer mindestens die Leistungsbearbeitung der Rechtsschutzfälle von ihrem übrigen Geschäft trennen, damit es keine Interessenkollisionen gibt, wenn Sie wegen des Versicherungsschutzes streiten.

Planen Sie gerade Ihren Sommerurlaub mit dem Auto? Eine Verkehrsrechtsschutzversicherung leistet gerade bei Auslandsfahrten wertvolle Dienste.

« zurück zur Übersicht

Sprechen Sie uns unverbindlich an 
0281 / 319363-0