Forderungsausfallversicherung

Die Forderungsausfallversicherung ist eine wichtige Absicherung in der heutigen Zeit!!

Die Nichtzahlung einer oder mehrerer Rechnungen stellt ein erhebliches Risiko da. Sie können sich durch Abschluss einer Forderungsausfall-Versicherung gegen das Risiko schützen.

Ihre Vorzüge:

  • Der Versicherer prüft auf Antrag die Bonität
  • Durch die vereinbarte Selbstbeteiligung entscheiden Sie das Zahlungsausfallrisiko
  • kalkulierte Kosten und schnellere Liquidität
  • Bei den Banken gern gesehen → dadurch besseres Rating/Bonität

 
Wie funktioniert die zusätzliche Absicherung für den Kunden?

Nicht getilgte Zahlungen und offene Rechnungen durch Kunden, stellen für Sie keine Gefahr mehr da. In diesem Fall greift die Forderungsausfall-Versicherung. Im Rahmen einer Kreditversicherung übernimmt sie die fehlenden Kosten. Darin enthalten sind ein Verzug oder eine Zahlungsunfähigkeit aus Warenlieferungen oder Werk/ beziehungsweise Dienstleistungen inklusive der Mehrwertsteuer im Inland. Auf Wunsch können auch Auslandskunden geprüft und in den Vertrag eingeschlossen werden.

Ein Beispiel:

Steht ein Inlands- oder Auslandskunde mehr als zwei Monate mit seinen Zahlungen bei Ihnen in Verzug, melden Sie diesen Vorfall dem Versicherer. Ab jetzt müssen Sie sich um nichts mehr kümmern. Der Versicherer übernimmt den Forderungseinzug und zahlt Ihnen vorab die Entschädigung abzüglich der vereinbarten Selbstbeteiligung. Für diesen Tatbestand ist die die Insolvenz des Kunden nicht erforderlich.
Selbst wenn es auf Grund fehlender Zahlungen zu einer gerichtlichen Austragung kommen sollte, können Sie sich auf Wunsch zusätzlich absichern. Bei einigen Versicherern können die Rechtsverfolgungskosten vertraglich eingeschlossen werden.

Haben Sie Fragen, rufen Sie uns an?