Forderungsausfälle können den Ruin bedeuten

Selbstständige Handwerker und Chefs kleiner und mittlerer Unternehmen können ein Lied davon singen: Die Zahlungsmoral in Deutschland sinkt ständig – nicht nur bei Privatkunden, sondern auch im B2B-Bereich. Ob es Schlamperei ist oder komplizierte Abläufe bei Großkunden und in öffentlichen Verwaltungen, ob tatsächlich Zahlungsunfähigkeit dahintersteckt oder ob Rechnungen mit System nicht oder nur unvollständig bezahlt werden, kann dahingestellt bleiben. Entscheidend ist, dass eingeplante Geldmittel nicht zur Verfügung stehen. Was für etablierte Unternehmen vielleicht nur einen vorübergehenden Liquiditätsengpass bedeutet, kann für Existenzgründer in der Insolvenz enden.

Insolvenzen im Schneeballsystem

Seriöse Schätzungen sagen, dass je nach Branche bis zu 7 % der Rechnungen nicht, nicht vollständig oder nicht termingerecht beglichen werden. Auf 50 Milliarden Euro soll sich der volkswirtschaftliche Schaden summieren – Jahr für Jahr. Meldet ein Unternehmen Insolvenz an, reißt es Lieferanten mit in den Strudel. Inkasso-Versuche enden meist teuer und erfolglos. Einem nackten Mann kann man bekanntlich nicht in die Tasche greifen. Insolvenzquoten im einstelligen Bereich decken kaum die Kosten.

Forderungsausfallversicherung mit Extra-Leistungen

Mit einer Forderungsausfallversicherung haben die deutschen Kredit- und Kautionsversicherer ein interessantes Produkt nicht nur für die Branchenriesen, sondern gerade auch für Selbstständige sowie kleine und mittlere Unternehmen im Angebot. Die Spezialisten unter den Versicherern bieten im Rahmen dieser Verträge nicht einfach nur Geldersatz, wenn eine Zahlung ausfällt. Sie stellen dem Kunden auch ihr Wissen zur Verfügung, wenn es um Bonitätsprüfungen geht. Außerdem gibt es Tipps zum Debitorenmanagement oder zu Sicherungsmöglichkeiten wie etwa einem Eigentumsvorbehalt an gelieferter Ware bis zur vollständigen Bezahlung.

Beitrag nach Branche und Umfang des Vertrags

Der Beitrag für die Forderungsausfallversicherung richtet sich zum einen nach der versicherten Summe, zum anderen aber auch nach Risikomerkmalen wie der Branche des Versicherungsnehmers, den vereinbarten Zahlungszielen, eventuellen Vorschäden und dem räumlichen Geltungsbereich bei der Versicherung von Exporten. Viele Versicherer bieten auf Wunsch ein professionelles Forderungsmanagement. Gerade für Einzelunternehmer und Kleinbetriebe bedeutet das eine spürbare Entlastung der Verwaltung von lästigen Vorgängen, die ein Inkassounternehmen rechtssicher übernimmt.

« zurück zur Übersicht

Sprechen Sie uns unverbindlich an 
0281 / 319363-0