Einkommenssicherung

Ihr Erwerbseinkommen ist die finanzielle Basis für den Erhalt Ihres Lebensstandards und Grundlage für Ihrer Zukunftsplanung. Krankheiten, Schicksalsschläge, oder Unfälle können dazu führen, dass diese Basis gefährdet ist oder gänzlich entfällt. Insbesondere bei Haushalten mit nur einem Haupteinkommen führen solche Umstände oft zu drastischen Einschnitten im Lebensstandard – zumindest sofern keine Vorsorge getroffen wurde. Sichern Sie Ihr Einkommen ab.

Absicherung bei Berufsunfähig (BU)
Eine Berufsunfähigkeit ist das höchste Risiko für Ihr regelmäßiges Einkommen und sollte als erstes abgesichert werden.

Erwerbsunfähigkeitsversicherung (EU)
Durch eine Erwerbsunfähigkeit können Sie weniger als 6 (teilweise Erwerbsunfähigkeit) beziehungsweise 3 Stunden (volle Erwerbsunfähigkeit) am Tag einer Erwerbstätigkeit nachgehen. In einigen Situationen kann eine Absicherung sinnvoll sein. Lassen Sie sich beraten.

Grundfähigkeitsversicherung (GFV)
Bei Einschränkungen der Grundfähigkeiten, beispielsweise Gehen, Stehen, Sitzen, Greifen, Hören, Sehen etc., ist eine Absicherung in Form einer monatlichen Rente möglich. Ob und wann eine GFV einer BU vorzuziehen ist erläutern wir Ihnen in einem Beratungsgespräch.

Dread Diseases
Schwere Krankheiten (engl. dread diseases) wie Krebs, Schlaganfall, Herzinfarkt, Multiple Sklerose und viele weitere führen meist zu langen Behandlungsphasen und einem damit verbundenen Ausfall des Einkommens. Mit einer passenden Versicherung – oft als Ergänzung zu einer BU oder GFV – kann hiermit für den Fall der Fälle vorgesorgt werden.

Unfallversicherung (UV)
Eine Unfallversicherung schützt Sie vor den finanziellen Folgen eines Unfalls wie beispielsweise bei Invalidität. Dabei ist die UV immer als Erweiterung, nicht als Ersatz, zu einer anderen Art der Absicherung Ihres Einkommens zu sehen.

Welche Versicherungen für Ihre individuelle Situation empfehlenswert sind ermitteln wir in einem persönlichen Beratungstermin. Rufen Sie uns am besten gleich an.