Das neue Kraftfahrt-Jahr hat begonnen

Alles Gute für 2017 – hoffentlich sind Sie gesund ins neue Jahr gerutscht! Für viele Autofahrer gab es am ersten Samstag des Jahres bereits unerfreuliche Erfahrungen mit Glatteis, und die Schadenabteilungen der Versicherer haben schon zum Jahresbeginn reichlich Arbeit, zum Glück meist mit Blechschäden.

Das neue Versicherungsjahr beginnt für die meisten Kunden auch mit einer Vertragsverlängerung um ein Jahr. Möchten Sie Ihren Versicherungsschutz überprüfen und gegebenenfalls den Versicherer wechseln, markieren Sie sich im Kalender schon jetzt den 30. November 2017. Spätestens zu diesem Zeitpunkt muss eine Kündigung für das Jahr 2018 Ihrem jetzigen Versicherer vorliegen.

Sie haben den Kündigungstermin 2016 verpasst, würden aber dennoch gern wechseln? Dann schauen Sie zuerst in Ihren Vertrag und vergewissern Sie sich, ob der 31. Dezember überhaupt das Ablaufdatum war. Viele Versicherungsunternehmen arbeiten heute mit der sogenannten flexiblen Hauptfälligkeit, und das heißt in der Praxis, dass das Versicherungsjahr auch an einem beliebigen anderen Tag enden bzw. neu beginnen darf. Die Kündigungsfrist läuft in jedem Fall einen Monat vorher ab. Neben dieser ordentlichen Kündigung gibt es aber auch einige Anlässe, bei denen Sie einen Vertrag außerordentlich beenden und den Versicherer wechseln können. Der wichtigste Grund ist der Schadenfall, denn hier zeigt sich, ob ein Versicherer auch hält, was er verspricht. Sind Sie nicht zufrieden, können Sie innerhalb eines Monats nach Abschluss der Regulierung kündigen, und zwar entweder mit sofortiger Wirkung oder zu einem beliebigen späteren Zeitpunkt bis zum Ende des Versicherungsjahres. Außerdem darf der Versicherer den Vertrag nicht einseitig ändern. Kommt es zu Änderungen des Tarifs, des Rabattsystems oder der Bedingungen, haben Sie als Kunde ebenfalls ein Kündigungsrecht.

Verkaufen Sie Ihr Fahrzeug, müssen Sie nicht extra kündigen, denn der Vertrag wechselt mit dem Auto zum Käufer. Dieser hat dann ein Kündigungsrecht, das er innerhalb eines Monats ausüben darf. Legt er beim Straßenverkehrsamt eine neue Versicherungsbestätigung vor, gilt das automatisch als Kündigung des alten Vertrages.

Übrigens: Das Versicherungsjahr für Moped-Kennzeichen beginnt am 1. März 2017. Ab dann brauchen Sie ein schwarzes Kennzeichen, das Schild mit grüner Schrift wird ungültig.

« zurück zur Übersicht

Sprechen Sie uns unverbindlich an 
0281 / 319363-0