Die private Vorsorge

Die private Vorsorge – 3. Schicht

In der 3. Schicht finden sich alle übrigen Vorsorge- und Absicherungsprodukte wieder, die zum privaten Vermögensaufbau gedacht sind. Zur dritten Schicht gehören also die Kapitalversicherungen, die nicht der 1. oder 2. Schicht angehören.

Die Beiträge werden aus dem vorhandenen Nettolohn und/oder dem Privatvermögen entrichtet. Im Falle der Kapitalauszahlung werden unter bestimmten Voraussetzungen nur 50 % des Gewinnes mit dem persönlichen Steuersatz versteuert. Bei einer privaten Rentenversicherung etwa mit dem Ertragsanteil: Hier wird nur ein (fiktiver) Teil der Rentenleistungen der individuellen Besteuerung unterworfen (§22 EStG).

Wichtig: Alte Kapitalversicherungen unterliegen einem Bestandsschutz. Sofern Sie eine Kapitalversicherung vor 2005 abgeschlossen haben, bleibt die Auszahlung auch in Zukunft steuerfrei. Gerade vor einer evtl. Kündigung eines solchen Vertrages sollte dies berücksichtigt werden.

Fazit: Die 3. Schicht und damit die Kapitalanlagen, die der Ergänzung der Altersvorsorge dienen, sind i.d.R. deutlich flexibler als die Varianten der 1. und 2. Schicht. Welche Anlageform innerhalb der 3. Schicht jedoch für Sie die richtige ist, kann jedoch nicht pauschal beantwortet werden. Einen groben Überblick haben wir jedoch für Sie innerhalb des Menüpunkts „Privat“ zusammengestellt. Und natürlich helfen wir Ihnen auch gerne persönlich.