Wohngebäudeversicherung

Die Wohngebäudeversicherung schützt Sie als Hausbesitzer vor den finanziellen Folgen von Schäden an Ihrem Haus und an den versicherten Gebäudebestandteilen, z. B. Garagen, Heizungs-, sanitären oder elektrische Anlagen, feste Fußböden oder Decken und sogar Antennen.

Ein moderner Versicherungsschutz umfasst unter anderem den Schutz des Hauses vor den Folgen von

  • Feuer
  • Sturm
  • Hagel
  • Schäden durch Leitungswasser
  • Blitzschlag
  • Explosionen
  • Absturz und Anprall von Flugzeugen
  • Bruch- und Frostschäden an Rohrleitungen.

Wenn Sie möchten, kann Ihr Haus ergänzend gegen weitere so genannte Elementargefahren, wie etwa

  • Lawinen
  • Schneedruck
  • Erdsenkungen
  • Erdbeben

versichert werden.

Die Wohngebäudeversicherung ersetzt Ihnen entweder Reparaturkosten oder zahlt Entschädigungen, maximal bis zur Höhe des Versicherungswertes.

Bei der Wohngebäudeversicherung sind die korrekte Bemessung der Versicherungssumme und die Gestaltung des Versicherungsschutzes entscheidend. Denn gerade Elementargefahren kommen oft völlig unerwartet, verursachen aber riesige Schäden. Und das kann verheerende finanzielle Folgen haben, falls Sie nicht richtig abgesichert sind – insbesondere, wenn das Wohneigentum als Ihre Zukunftsabsicherung gedacht war oder noch gar nicht abbezahlt wurde.

Solche folgenschweren Versäumnisse sind meist vermeidbar. Wir helfen Ihnen gern bei der optimalen Absicherung. Denn wir möchten nicht, dass Sie Ihr Wohneigentum unnötig aufs Spiel setzen müssen.

« zurück zur Übersicht