Betriebliche Altersvorsorge

Dass die gesetzliche Rentenversicherung längst nicht mehr ausreicht, den erreichten Lebensstandard im Ruhestand auch nur näherungsweise zu halten, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Schon bald wird die gesetzliche Rente nur noch maximal 60 % des letzten Einkommens leisten können, in vielen Fällen sind die Leistungen auch heute schon geringer.

Damit erlangen die ergänzenden Formen der persönlichen Altersversorgung eine zunehmende Bedeutung; insbesondere der betrieblichen Altersversorgung kommt eine zentrale Bedeutung zu. Durch diese können Sie Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Absicherung ihrer Altersvorsorge und der zu erwartenden späteren Versorgungslücke unterstützen.

Die betriebliche Altersvorsorge war bisher eine freiwillige Leistung des Arbeitgebers. Seit Anfang 2002 besteht aber für Arbeitnehmer ein Rechtsanspruch auf Entgeltumwandlung für Zwecke der betrieblichen Altersvorsorge. Arbeitnehmer können damit verlangen, dass ihr Arbeitgeber ihnen ein Modell der betrieblichen Altersvorsorge anbietet, bei dem Teile ihres Einkommens steuerfrei für die Finanzierung ihrer Altersvorsorge umgewandelt werden. Der Arbeitgeber muss zwar keine Beiträge leisten, muss aber die Abwicklung der Entgeltumwandlung unterstützen.

Für Sie als Arbeitgeber kann die betriebliche Altersvorsorge aber auch aus folgenden Gründen ein Thema sein:

  • Die betriebliche Altersversorgung ist ein wichtiges Instrument der Personalfürsorge und der Personalentlohnung. Die Attraktivität eines Arbeitsplatzes wird durch diese Leistung nachhaltig unterstrichen, entsprechend kann die Bindung qualifizierter und wichtiger Mitarbeiter an das Unternehmen gefestigt werden.
  • Die steuerliche Gesetzgebung ermöglicht Ihnen die Einrichtung einer betrieblichen Altersversorgung zu überschaubaren Kosten und Risiken.
  • Durch steuerliche Förderung ist die betriebliche Altersversorgung für Ihre Beschäftigten meist sehr attraktiv.
  • Modelle zur innerbetrieblichen Differenzierung der Versorgung und möglicher Eigenbeteiligungen machen die betriebliche Altersversorgung noch attraktiver.

Für alle Unternehmen bietet sich die Abwicklung der Altersvorsorge über Direktversicherungen, Pensionskassen, Unterstützungskassen oder Pensionsfonds an.

Sie sollten Ihren Beschäftigten ein konkretes Angebot zur betrieblichen Altersvorsorge unterbreiten, denn Ihr Betrieb muss auch dann die laufende Abwicklung mit allen externen Vertragspartnern übernehmen, falls sich die Beschäftigten ihre Vertragspartner selbst aussuchen. Das kann schnell unübersichtlich und verwaltungsintensiv werden.

Wir helfen Ihnen gerne weiter bei der Planung der betrieblichen Altersvorsorge in Ihrem Unternehmen und der Auswahl eines geeigneten Partners.

« zurück zur Übersicht